Inhalt

Jugend früher und heute

(von: Angela, Nina, Sascha)

Wir haben das Thema „Jugend früher und heute“ gewählt, weil uns das Thema sehr interessiert. Wir wollen uns mit dem Thema beschäftigen, weil wir unseren Mitschüler zeigen wollen, dass es große Unterschiede zwischen früher und heute gibt. Wir wollen Dinge recherchieren, von denen wir wenige Informationen haben, um unser Wissen zu steigern. Wir werden Ihnen über Freizeitaktivitäten, die Arbeit und die Mode von früher und heute erzählen. Wir befassen uns mit den Unterschied zwischen Jungen und Mädchen, wie die Schule war und wie sie heute ist, wie die Freizeit war und ist. Außerdem haben wir uns die Unterschiede bezüglich Taschengeld, Schminke und Kleidung betrachtet.

Wir hoffen, dass wir Ihnen viele Informationen über das Thema geben können.

 

Gliederung

·         Allgemeine Unterschiede zwischen früher und heute

·         Schule

·         Freizeit

·         Geld ( Taschengeld)

Mode:

·         Schminke/ Kosmetik

·         Kleidung

·         Veränderung der Jungs

 

 

 
 
 
 
Allgemeine Unterschiede zwischen früher und heute
Die Entwicklung der Jungendlichen von früher zu heute hat sich so verändert, dass sie früher im Gegensatz zu heute viel reifer und viel verantwortungsbewusster waren. Mädchen  mussten auf die jüngeren Geschwister aufpassen und den Haushalt führen. Die Jungs mussten damals auf dem Feld arbeiten und Geld für die Familie verdienen. Sie heirateten früher als heute. Sie haben ihr Geld nicht für Klamotten ausgegeben sondern gespart, um ein Haus zu bauen. Die Jugendlichen geben heute ihr Geld für Klamotten oder sonstiges aus. Sie geben ihr Geld nicht den Eltern wie früher. Die Frauen/Mädchen sind jetzt selbstständiger geworden und sind gebildeter als früher. Die Männer - Jungs achten viel auf ihr Aussehen. Sie ziehen auch oft knallige Farben an, wie z. B. Neon Farben, was früher niemand angezogen hatte. 
 
Schule früher (ab 1800)
Früher war es so, dass nicht jeder die Chance hatte in die Schule zu gehen. Was auch oft der Fall war, dass Mädchen und Jungs auf getrennte Schulen gehen mussten. In den Schulen von früher ging es im Gegensatz zu heute viel strenger zu. Dort wurde noch mit Stöcken geschlagen. Von dem Inhalt her war es früher nicht so fortgeschritten wie heute. Das Schwänzen war früher sehr gering im Gegensatz zu heute. Sie waren froh darüber in die Schule gehen zu können.  Früher bekam man trotz einem Hauptschulabschluss eine Arbeit und auch einen Ausbildungsplatz. Die Chancen einen Arbeitsplatz zu bekommen oder eine Lehre zu machen waren nicht so gering gewesen wie heute. Früher wurde auf andere Sachen geachtet: Pünktlichkeit, Fleiß, Ordnung und Respekt. Man hatte oft Angst vor dem Lehrer. Das ist heute anders, denn heute werden viele spezielle Fächer und Techniken gelernt (Chemie, Physik, PC, ....).
 
Schule heute (ab 2000)
Heutzutage ist die Schule schön und macht mehr Spaß als früher. Die Schulen sind gut gebaut, sie haben einen schönen Anblick. Die Lehrer sind heutzutage nicht mehr so streng wie früher. Das Wissen hat sich im Gegensatz zu früher auch weiterentwickelt. Ein Problem ist aber, dass Jugendliche immer mehr Schwänzen und Schule auf die leichte Schulter genommen wird. Die Gründe könnten sein, dass manche Eltern die Kinder nicht unterstützen, aber ich denke, dass die Jugendlichen keine Lust auf die Schule haben.  Dazu kommt, dass man mit einem Hauptschulabschluss heutzutage keine oder wenige Chancen hat, eine gute Ausbildungsstelle oder einen Arbeitsplatz zu finden. Heutzutage gibt es mehrere Abschlüsse die heißen: Hauschulabschluss, Realschulabschluss, Fachabitur, Abitur und zum Schluss kann man Studieren. Heutzutage ist es auch so das Mädchen und Jungs auf die gleiche Schule gehen können.

 

Freizeit von Heute zu der Jugendlichen! ( Umfrage)

 

tägliche Freizeit:

Mädchens :                                                               Jungs:

·         6-8 Std.                                                                5 Std.

·         5 Std.                                                                   7 Std.

·         8  Std.                                                                   6 Std.

·         8    Std.                                                                10 Std.

·         7-8 Std.                                                                8 Std.

·         Std.                                                                   8 Std.

·         Std.                                                                   8 Std.

·         Std.                                                                   8 Std.

 
 Freizeitbeschäftigung:

·         Fernsehen

·         PC

·         Einkaufen gehen

·         Freunde treffen

·         Fußballspielen

·         Schlafen

·         In Vereine gehen

·         Fahrschule

·         Sport

·         Essen

·         Party

·         In die Shisha bar gehen

·         Chillen

·         Musik hören

Früher
Die Jungs von früher hatten etwa 7 stunden pro Tag Freizeit, die Mädchen dagegen hatten nur 5 Stunden pro Tag Freizeit. Das fanden sie unfair, doch dagegen konnten sie nichts tun.²/³ aller befragten hören in der Freizeit Musik oder schauen Fern. Die anderen beschäftigten sich mit anderen Aktivitäten. 81% der Befragten sind nicht mit ihren Freizeitmöglichkeiten zufrieden, 58 % sind nur teilweise damit zufrieden. Sie würden sich gerne aussuchen was sie als Freizeitmöglichkeiten haben könnten. Anhand der Tabelle sieht man, dass es heutzutage mehr Freizeit und Aktivitäten gibtt.
 
Freizeit
Früher war die Freizeit sehr wichtig, die Jungs hatten täglich ca. 7 Stunden Freizeit.  Die Mädchen haben nur 5 Stunden täglich Freizeit. Früher gab es nicht viel Auswahl. Die meisten waren in Näh-Kursen oder Briefmarkenclubs. Ab 1990 gab es mehrere Möglichkeiten wie z. B Segelclub, Tennisclub, Schwimmverein, Führerscheinkurs, Erste- Hilfe, Fußballverein, Reitclub und noch viel mehr.  Mit der Zeit wurden technische Sachen entwickelt, wie das Fernsehen, Handy und so weiter. Früher waren die Medien nicht wichtig, weil man sich das nicht leisten konnte. Das Internet gibt es seit 1993, aber es fing damit an, dass man nur E-Mails schreiben konnte. Mit der Zeit hat sich das Internet weiterentwickelt. Obwohl es schlecht ist viele Stunden am PC zu bleiben, machen es viele Jugendliche trotzdem. Es ist auch für die Gesundheit schlecht, denn dadurch bewegt man sich nicht, es ist für die Augen schädlich und es schwächt die Leistungsfähigkeit. Auch mit den Kosten war es früher anders. Sie müssen nicht viel bezahlen oder kaum. Heutzutage dagegen muss man viel Geld für Vereine investieren. Die Jugendlichen dürfen heutzutage länger draußen bleiben als früher. Früher waren die Eltern zu den Jugendlichen, besonders zu Mädchen, sehr streng.
 
Geld (Taschengeld)
Früher, in den 60er Jahren, war es so, dass Jugendliche nicht oft Taschengeld bekommen haben. Sie haben sehr hart für wenig Geld gearbeitet, damit sie die Familie unterstützen können. Früher war Geld etwas sehr wertvolles. Sie haben es nicht wie z. B heutzutage für Kleinigkeiten wie Taschen, Schuhe oder sonstiges ausgegeben. Sie haben es auf die Seite gelegt und gespart um ein Haus zu bauen. Heutzutage ist es so, dass Geld für die Menschen nicht so wertvoll ist. Es wird ganz schnell für unnötige Sachen ausgegeben. Viele Kinder bekommen von den Eltern jede Woche oder einmal im Monat Taschengeld, ohne etwas dafür zu tun. Heute achten sie nicht so viel aufs Geld.
 
 Schminke/ Kosmetik
Im Laufe der Zeit hat sich die Kosmetik sehr verändert. Früher gab es nicht so viel Auswahl an Schminkutensilien. Heute gibt es viele Marken und bessere Farben. Die Mädchen haben sich früher nicht so oft geschminkt, sie waren eher natürlicher. Heutzutage legen die Mädchen sehr viel wert auf ihr Äußeres. Die meisten fangen schon im Alter von 15 Jahren an, sich zu schminken. In den 80’er Jahren haben sich die Frauen sehr stark geschminkt, jetzt wird es als ein Highlight gesehen. Die Augen wurden sehr stark mit schwarze Farbe angemalt und die Lippen meistens Knallrot. In den 80’er Jahren wurden die Haare sehr stark toupiert und gewellt modelliert, wie z.B. Marilyn Monroe, die für viele ein Vorbild ist, wie z.B. für Christina Aguilera. Zurzeit ist auch die Bob Frisur angesagt, die wiederum aus den alten Zeiten kommt.
 
Klamotten/ Kleidungsarten
In den Jahren hat sich der Kleidungsstil verändert, es kamen immer andere Styles dazu. Früher gab es auch viele verschiedene Klamottenarten. In den 80’er Jahren gab es den Hippie Look. Danach folgte der Retro Look. Mit der Zeit entwickelten sich die Klamottenarten zu verschiedenen Richtungen. Es gibt viele Richtungen wie z.B. Punker Style, Elegant, Hip Hop, Retro usw. Es gibt auch sehr viele Marken wie z.B. Nike, Adidas, Puma, Reebok usw., doch diese Klamotten sind auch sehr teuer. Früher waren die Preise von den Klamotten auch sehr verschieden, denn nicht jeder konnte sich die Klamotten leisten, die sie haben wollten. Früher legte man sehr viel Wert darauf, dass es nicht sehr teuer war. Heute gibt es Unterschiedliche Preise für Klamotten, denn es kommt auch drauf an, wo man Einkaufen geht. Es gibt auch billigere Geschäfte, wo man billig einkaufen gehen kann.
 
Veränderung der Jungs
Die Jungs haben sich früher im Gegensatz zu heute nicht so sehr um ihr Aussehen gekümmert. Früher war es wichtig überhaupt Klamotten zu haben. Heutzutage haben Jungs meistens Markensachen, wie Nike, Puma, Adidas etc. Jungs zupfen sich heutzutage Augenbrauen, stylen ihre Haare (glätten, sie machen sich Gel in die Haare usw.). Früher kam so was nicht in Frage, denn es war den Jungs sehr wichtig männlich auszusehen. Sie wollten so natürlich wie möglich aussehen, sie pflegten sich auch aber zupften nicht die Augenbrauen etc. Sie sind mit der Zeit immer hygienischer geworden. Heute sind Jungs teilweise sogar hygienischer als manche Frauen. Zudem waren Jungen die früher im Alter von 16-18 Jahren viel reifer als ein Junge heutzutage ist. Es ist auch so, dass Jungs heutzutage fauler sind als die Jungs früher, denn sie haben viel gearbeitet. 
 

Schlussbetrachtung

Dieses Thema haben wir mit viel Spaß bearbeitet, da unsere Omas, Opas und Eltern uns erzählt haben wie es früher war. Wir haben sehr viel dazu gelernt und es hat uns sehr interessiert, wie sie sich früher gekleidet haben. Dabei haben wir gemerkt, dass die Mode von früher wieder in wird. Jetzt wissen wir auch, wie sich die Schulen weiterentwickelt haben und wie sich die Freizeit verändert hat. Was uns auch fasziniert hat, ist die Entwicklung der Jungs von früher bis heute. Wir haben gemerkt, wie wichtig es war zu sparen und nicht alles auf einmal auszugeben oder sonstiges. Das ist heut zu Tage anders, denn viele achten nicht auf ihr Geld.